ANWENDUNG

NAH- & FERNWÄRME

 

Home » Anwendungen » Nah- & Fernwärme

Sicherer Transport über längere Entfernungen

Nah- und Fernwärmenetze sowie Kältenetze gewinnen an immer größerer Bedeutung. Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Eine zentrale Anlage versorgt über erdverlegte Rohrleitungen mehrere Gebäude bis hin zu ganzen Städten oder Ballungsräumen mit Wärme für Heizung und Warmwasser bzw. Kälte für die Klimatisierung. Im Vergleich zur Fernwärme/-kälte erfolgt bei Nahwärme/-kälte die Weiterleitung des Transportmediums Wasser über verhältnismäßig kurze Strecken, die Systeme kommen daher mit geringeren Verlusten und niedrigeren Temperaturen aus. Die Investitionskosten sind in der Regel deutlich geringer als die Kosten für eine Haustechnik, die für jedes einzelne Gebäude nötig wäre. Außerdem arbeitet die zentrale Anlage äußerst effizient. Die richtige Wahl des Rohrleitungssystems ist allerdings von entscheidender Bedeutung.

Mit aquatherm ti erhalten Sie ein vorisoliertes Rohrleitungssystem für die Erdverlegung, das ideal geeignet ist, um Heizungs- und Kühlwasser sicher und effizient über längere Entfernungen zu transportieren. Das Mediumrohraus aquatherm blue pipe oder aquatherm green pipe wird mit PUR-Hartschaum isoliert und einem Mantelrohr aus PE umschlossen, um es vor Beschädigungen durch das umliegende Erdreich zu schützen. Als Mediumrohrwerden ausschließlich Faserverbundrohre genutzt, die aufgrund ihrer geringen Längenausdehnung wie geschaffen sind für die Erdverlegung.

Alle aquatherm Rohre bestehen aus dem korrosionsbeständigen Werkstoff fusiolen® PP-R/ PP-RP, der sich unter anderem durch eine sehr gute Verschweißbarkeit und einen hohen Eigendämmwert auszeichnet. Das geringe Gewicht erleichtert die Installation vor Ort.

Produktvorteile

aquatherm TI

 

  • geringe Längenausdehnung
  • diffusionsdicht
  • korrosionsresistent
  • sehr gute Schweißeigenschaften
  • hohe Schlagzähigkeit
  • geringes Gewicht
  • selbstkompensierend
  • hoher Eigendämmwert

VERARBEITUNG

aquatherm Rohre und Fitting werden durch Wärmefusion miteinander verbunden. Der Kunststoff verschmilzt dabei zu einer homogenen, stoffschlüssigen Einheit. Doppelte Materialstärke an der Verbindungsstelle – das bedeutet doppelte Sicherheit an dem sonst kritischen Punkt eines Rohrleitungssystems. Mit der Fusionstechnik von aquatherm schaffen Sie schnell eine dauerhaft dichte Verbindung!

Je nach Dimension des Rohres kommt das Heizelement-Muffenschweißverfahren (32 bis 125 mm), das Stumpfschweißverfahren (160 bis 355 mm) oder das Heizwendelschweissen (32 bis 250 mm) zum Einsatz. Die Rohrenden der Mediumrohre sind auf einer Länge von 250 mm unisoliert, um eine fach- und sachgerechte Verbindung herstellen zu können. Zur Isolierung aller Verbindungsstellen werden aquatherm TI Muffen-Sets verwendet, die aus vier dimensionsbezogenen PUR-Hartschaumelementen und einer für die Erdverlegung geprüften und zugelassenen Schrumpfmuffe bestehen.

Kontakt:  aquatherm GmbH | Biggen 5 |  57439 Attendorn Deutschland | Tel: +49 2722 950 0 |  info@aquatherm.de