FALLSTUDIE

Design und Funktionalität vereint

 

PROJEKT:

“mikado”

ORT:

Friedrichshafen, Deutschland

FERTIGSTELLUNG:

2020

ANWENDUNG:

Flächenheizung und -kühlung

PRODUKT:

aquatherm black system

 

DIE HERAUSFORDERUNG:

Für den Bürokomplex „mikado“ waren die Bauherren auf der Suche nach einem Flächenheiz- und Kühlsystem, das sich flexibel in die eigens entwickelte Streckmetalldecke integrieren lässt und die Räume optimal temperiert.

DIE LÖSUNG:

Durch die passgenaue Anfertigung erfüllte aquatherm black system die Anforderungen und punktete außerdem mit einer einfachen Montage, einem energiesparenden Betrieb und einer sehr guten Regelbarkeit.

Eigens entwickelte Streckmetalldecke mit integriertem aquatherm black system sorgt für Wärme und Kühle im „mikado“

Innovatives Design, Wohlfühlcharakter und modernste Gebäudetechnik: Diese drei Faktoren vereint „mikado“. Der Gebäudekomplex mit modernen Bürolandschaften ist der neue architektonische Blickfang in Friedrichshafen und lässt sofort erkennen, dass hier ein besonderes Konzept umgesetzt wurde – sowohl außen als auch innen.

Die Bauherren und Planer des dreiteiligen Gebäudekomplexes – die Eheleute Sandra Gramm, Architektin, und Ingo Gramm, Inhaber der Gramm GmbH & Co. KG, einem Unternehmen für Metallfassaden- und Dächer – haben sich mit „mikado“ einen Lebenstraum verwirklicht. Auf über 4000 Quadratmetern in den Gebäudeteilen 1 und 2 haben verschiedene Mieter und Sandra Gramm als Architektin neue Büroflächen gefunden. Gebäudeteil 3 mit rund 4000 Quadratmetern Fläche, davon 1500 Quadratmeter Bürofläche, wird zurzeit erstellt und Ende 2022 eingeweiht.

Die ungewöhnliche Fassade ist namensgebend für das Bauprojekt:  Bronzefarbene, auf den ersten Blick wahllos platzierte Streben an der Glasfassade erinnern an das Geschicklichkeitsspiel Mikado. Sie spiegeln die Berührungspunkte der Menschen im Arbeitsalltag sowie die Förderung der Konzentrationsfähigkeit wider. So individuell wie jeder Mikado-Wurf, ist auch das intelligente Raumkonzept stets variabel und kann auf die jeweiligen Bedürfnisse angepasst werden. Die großzügige Glasfassade sorgt für Lichteinfall und gewährt Ein- und Ausblicke auf Obstplantagen und bei guter Sicht über den nahen Bodensee hinweg in die Alpen.

Hohe optische und technische Ansprüche

Auch in den Innenräumen setzt sich das besondere Design fort. Als es um die Deckengestaltung ging, kamen für Sandra und Ingo Gramm Standardprodukte nicht in Frage. „Der Markt bot uns kein Deckensystem, das unseren Qualitätsansprüchen entsprach“, so Sandra Gramm. Daher entwickelten die Eheleute Gramm eine eigene Streckmetalldecke: Bronzefarben wie die Mikado-Stäbe an der Außenfassade passt sie perfekt ins Konzept. „Wir legen großen Wert auf Nachhaltigkeit und setzen optisch hohe Ansprüche, deshalb zeichnet unsere Decke nicht nur die einzigartige Technik, sondern auch das moderne und wandelbare Design aus“, erklärt Sandra Gramm. „Technische Highlights sind die exakten Kreuzfugen mit kleinster Toleranz und ein individuelles Einhängesystem, bei dem man jede Kassette einzeln aushängen kann.“ LED-Lichtbänder sind in die Fugen bündig integriert und die Randstücke der Decke wurden durch Randfriese realisiert, in denen Schlitze für die Zuluft Platz finden.  Die Randfriese sorgen für einen nahtlosen Übergang, was Passstücke entbehrt. „Des Weiteren bietet unsere Decke ein offenes System für die Abluft, ohne sichtbare Abluftanschlüsse.“

Auch die Heiz- und Kühltechnik, die sich in der Streckmetalldecke verbirgt, ist außergewöhnlich. In die rund 5000 Deckenelemente wurde das Flächenheiz- und Kühlsystem aquatherm black system eingesetzt. Die schwarzen Register aus korrosionsbeständigem Polypropylen sorgen durch einen gleichmäßigen Strahlungsaustausch mit den Raumumfassungsflächen für eine optimale Raumtemperatur im Kühl- und Heizbetrieb. Zugluft oder Staubaufwirbelungen sind durch diesen Prozess ausgeschlossen und die thermische Behaglichkeit im Raum nimmt zu. Durch den geringen Verlegeabstand der Registerrohre und der dadurch erzielten quadratmeterbezogenen hohen Flächendichte des aquatherm black system, kann das System mit niedrigeren Vorlauftemperaturen als konventionelle Heiz- bzw. höheren Vorlauftemperaturen als andere Kühlsysteme betrieben werden und ermöglicht in Verbindung mit seiner schnellen Reaktionsfähigkeit einen besonders effizienten und energiesparenden Betrieb unter wechselnden Bedingungen. Ein Akustikvlies wirkt zudem schallabsorbierend und sorgt für ein angenehmes Arbeitsklima.

Passgenaue Anfertigung im aquatherm Werk

Die einzelnen Elemente des aquatherm black system wurden am aquatherm Hauptsitz im südwestfälischen Attendorn passgenau in den Maßen 56 x 60 cm angefertigt, so dass sie im Objekt schnell und unkompliziert in die einzelnen Deckenelemente eingesetzt werden konnten. Die Zuleitung zwischen den Registern erfolgte mit Hilfe eines Anschlusswellrohres und eines Steckstutzens. Das Wellrohr ermöglicht eine flexible, aber unauffällige Anbindung, während der Schnellsteckverbinder mit Sicherungsclip eine vollkommen dichte, aber dennoch lösbare Verbindung schafft. Verantwortlich für die Installation war die Kaufmann GmbH & Co. Stuckateur und Trockenbau KG aus Kißlegg.

Sandra Gramm: „aquatherm black system passt sich perfekt an unser Raumkonzept an und war die beste Möglichkeit die Räume optimal zu temperieren. Die einfache Montage, die problemlos ablief, und die Flexibilität des Systems sind klare Vorteile. Die Temperaturen sind zuverlässig regelbar. Durch die korrekte Verlegung von aquatherm black system schaffen wir ein angenehmes Raumklima. Die Räume werden durch die ausgereifte Planung gleichmäßig gekühlt.“

Die Anbindung des Flächenheiz- und Kühlsystems wurde über eine Tichelmann-Verteilung aus aquatherm blue pipe-Rohren realisiert. aquatherm blue pipe, ebenfalls aus dem Kunststoff Polypropylen gefertigt, ist ein Spezialist für den Transport von kühlenden und heizenden Medien in geschlossenen Systemen und eignet sich deshalb besonders gut für verschiedenste Industrieanwendungen.

Kontakt: aquatherm GmbH | Biggen 5 | 57439 Attendorn | Deutschland | Tel: +49 2722 950 0 | info@aquatherm.de

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner